Ki-Dojo Herrenberg
Zentrum für Bewegungslernen und Gesundheit

Ulrike Niethammer

Schulstraße 2
71083 Herrenberg


Im Ki-Dojo Herrenberg werden Körpersprache und Bewegung als Werkzeuge genutzt, um tief greifende Entwicklungsprozesse im Menschen anzuregen. Durch Bewegung und bewusste Wahrnehmung der Bewegung entwickelt sich ein sensomotorischer Lernprozess, um menschliches Tun in allen Handlungsgebieten zu verbessern.

Die Feldenkrais Methode ist ein individueller Lernprozess an und für sich selbst. Die sanften Bewegungen regen uns an, die Art und Weise, wie wir  wahrnehmen, denken, fühlen und handeln zu erforschen, zu verfeinern und zu erweitern.

Die Kampfkunst Aikido – Ki und Kijitsu trainiert Unvoreingenommenheit und Eindeutigkeit in dynamischen Prozessen. Geübt wird, sich Angriffen und bedrohlichen Situationen zu stellen, ohne auf die gewohnte Art mit Gewalt oder Flucht zu reagieren.

Das Traditionelle Bogenschießen findet im Freien in der Natur statt. Die Handhabung von Pfeil und Bogen trainiert unsere Konzentration auf ein Ziel, entwickelt eine aufgerichtete innere und äußere Haltung und lehrt uns Spannung aufzubauen und wieder loszulassen .

Die Angewandte Gewaltprävention nutzt Bewegung und Lernen in der Jugendhilfe als Einzelfallhilfe nach § 30 SGB VIII mit dem Ziel deeskalierende Handlungsweisen und effektive Strategien der Konfliktbewältigung zu vermitteln.

 


Firmengründung: Juli 2005


Stichworte

Feldenkrais Methode, Kampfkunst, Aikido, Ki, Kijitsu, Traditionelles Bogenschießen, Bewegung, Lernen, Gesundheit, Bewegung, Wahrnehmung, Entwicklung, Einzelfallhilfe, Jugendhilfe, Auszeit, Gruppenunterricht, Einzelunterricht, Funktionale Integration, Bewusstheit durch Bewegung, Wesentliches, Besinnung, Training, Übungsraum, Ki-Dojo, Herrenberg